das nächste lied gegen deutschland #6: deutsche waffen, deutsches geld

Dieses Video kommt durch die Vordertür. Die Deutschen Waffenexporte werden als klares Problem dargestellt.

Deutsche Waffen, Deutsches Geld
Schaffen Ordnung in der Welt
(…)
Deutsche Waffen, Deutsches Geld
Schaffen Ordnung in der Welt


Das Lied ist zwar schon „a weng älder“ wie der Schwabe sagen würde, Normahl kommen auch aus dem beschaulichen Örtchen Winnenden bei Stuttgart, aber die Thematik ist sehr brisant: In Deutschland werden Waffenexporte ein immer wichtigerer Wirtschaftszweig. Erst jüngst haben sich die Exporte seit 04 verdoppelt.

Neben „Großsystemen“ wie U-Booten und Leopard-Panzern werden auch sehr viele Handfeuerwaffen eingesetzt, die in etlichen innerstaatlichen Konflikten wie Bürgerkriegen eingesetzt werden.
Deutschland profitiert doppelt: Durch die auch durch die Wirtschaftskriese nicht schlappmachende Waffenindustrie und die Stabilisierung etlicher Regionen. Wenn Regionen dann mithilfe lokaler Spannungen und deutscher (sowie anderer) Waffen dann destabiliert sind kann Deutschland einrocken und sich als die große Friedensmacht darstellen.
Das befriedigt die seit länger brachliegenden Großmachtsphantasien und Träume von „einem Platz an der Sonne“ und kann auch super zum Freihalten der Handelswege genutzt werden, wie es schon seit etlichen Jahren im Weißbuch der Bundeswehr steht und ausversehen von Horst Köhler ausgeplappert wurde. (fairerweise: es gibt eine debatte, wie das weißbuch auszulegen ist. selbst lesen bildet)