immernoch ein lied gegen deutschland #4: Schlagzeiln – Deutschland ist ein Athlet


Deutschland ist ein Athlet ist ein sehr vielschichtiges Lied.
Einerseits werden offensichtliche Dinge beschrieben, die Scheiße an Deutschland sind. Dies findet meist auf einer Ironischen Ebene statt. Deutschland ist ein Athlet, der viel trainiert und Eisern trainiert und „nach dem Sieg greift“. Notfalls verteidigt er seinen Titel auch mal am Hindukusch, denn „sein Wille ist bekannt keine Modeerscheinung“

Dann wird auf einer anderen Ebene beschrieben, warum Menschen Deutschland bzw. Nationen toll finden:

du siehst nix
fühlst nix
hörst nix
abgesehen davon, dass du sozial völlig gestört bist
mhh, nicht gut,
blamage
setz dich in die hinteren ränge
gröhl laut seinen namen.

Dieser Textschnipsel illustriert eine Funktion von Nation: Identifikation. Wenn Menschen nichts haben, auf was sie stolz sein können – auf die Nation können sie immer stolz sein. Die Idee, die Nation zur Identifikation zu benutzen und den Bürger bzw. die Bürgerin zur Treue gegenüber der Nation zu verpflichten ist eine Erfindung des 19. Jahrhunderts. Die Menschen sollten nicht mehr ihren alten Zusammenhängen wie Mittelalterliche „stände“ oder ihrer Stadt verpflichtet sein. Wenn sie der Nation verpflichtet wurden, ließen sie sich leichter zur Profitmaximierung und zum Krieg einsetzen. Das „Werkzeug“ um die Menschen an die Nation zu gewöhnen war übrigens in erster Linie die verpflichtende Schule. (Francisco O. Ramirez and John Boli – The Political Construction of Mass Schooling: European Origins and Worldwide Institutionalization)


1 Antwort auf „immernoch ein lied gegen deutschland #4: Schlagzeiln – Deutschland ist ein Athlet“


  1. 1 Kobito 30. Juni 2010 um 17:47 Uhr

    http://www.youtube.com/watch?v=ihpfRQ-POFI

    Hier das offizielle Musikvideo in HD Qualität…
    reinschauen lohnt sich!

    Kobito

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.